Skip to main content

Fitnessgeräte

Fitnessgeräte verändern Leben positiv: Egal, ob du abnehmen oder Muskelaufbau betreiben möchtest – ein qualitativ hochwertiges Fitnessgerät kann dein bester Freund auf dem Weg zum Traumkörper werden.

Heimtrainer, Crosstrainer, Rudergräte oder eine solide Hantelbank samt Hanteln – für jedes Ziel gibt es das perfekte Sportgerät. Und für ambitionierte AthletInnen sind Kraftstationen die beste Wahl.

Doch wo anfangen? Was muss ich beachten? Welche Sportgeräte sind sinnvoll und welche brauche ich als Anfänger nicht?

In dieser Rubrik erfährst du alles über Fitnessgeräte für zuhause und Zusammenstellungen für dein Home Gym je nach verfügbarem Budget.

>> Ich möchte direkt mein Gym einrichten! <<

Inhalt

  1. Welche Arten von Fitnessgeräten gibt es?
  2. Welche Sportgeräte soll ich kaufen?
  3. Die wichtigsten Fitnessgeräte für zuhause
    1. Langhantelset
    2. Kettlebells
    3. Squat Stand
    4. Klimmzugstangen
  4. Günstig dein eigenes Home Gym einrichten

Fitnessgeräte zuhause


1 Welche Arten von Fitnessgeräten gibt es?

Der Markt an Sportgeräten ist gigantisch, und es ist nur wenig verwunderlich, dass kaum noch jemand durchblickt. Was soll ich kaufen? Wozu dient dieses Gerät? Und was zur H*** ist das?

Ganz prinzipiell solltest du unterscheiden zwischen so genannten Cardio-Geräten, die für die Ausdauer bzw. dein Herz-Kreislauf-System konzipiert sind, und Kraftsportgeräten.

Zu den Cardio-Geräten, gerne auch „Heimtrainer“ genannt, zählen u.a.

Fitnessgeräte Springseil

Diese Sportgeräte findest du in jedem gut ausgestatteten Fitnessstudio, meist jedoch mit mehr Crosstrainern und Ergometern und kaum Rudergräte. Dabei sind insbesondere diese sehr effektiv, da sie Kraft- und Ausdauer optimal kombinieren.

Auch interessant: Alles Wissenswerte rund um Rudergeräte

Namhafte Hersteller auf diesem Gebiet sind z.B. Kettler und Life Fitness. Die beste Investition stellt hierbei das Rudergerät Concept2 dar, dass nicht umsonst auch bei den Crossfit Games eingesetzt wird. Hochwertig, robust, leicht und trainiert den gesamten Körper.

>> Concept2 Rudergerät anschauen* <<


Auf der anderen Seite gibt es die Kraftsport-Geräte, an denen du deinen Körper formen (Bodybuilding) kannst. Hierzu zählen u.a.

  • Rig
  • Squat Stand
  • Hantelbank
  • Klimmzugstangen
  • Langhanteln
  • Kurzhanteln
  • Kettlebells

Namhafte Hersteller auf diesem Gebiet sind Technogym und Hammer.

2 Welche Sportgeräte soll ich kaufen?

Auf vielen Seiten kannst du den sinnfreien Rat lesen: Das hängt von deinen Zielen ab. Das ist überholt und ausgemachter Blödsinn.

Wahr ist: Eine gute Ausdauer benötigt einen guten Muskelapparat (Ganzkörper, insbesondere aber Rumpf), ebenso wie deine Muskulatur nur dann sinnvoll ist, wenn sie funktional agiert, d.h. dass du nach 2 Treppenstufen trotz Muskelmasse nicht gleich zu schnaufen anfängst. Sie muss also eine gute Ausdauer aufweisen.

Auf einem Blick » Muskulatur vereinfacht unseren Alltag erst dann, wenn sie gut trainiert und ausdauernd ist.

Es ist also ratsam, sowohl Ausdauer als auch Kraft zu trainieren. Dein Körper wird effizienter, stärker, robuster und widerstandsfähiger. Und das bis ins hohe Alter.

Welche Fitnessgeräte soll ich also kaufen?

Ich persönlich rate stets dazu, Geräte zu kaufen, die so viele Muskelgruppen wie möglich beanspruchen. Aus diesem Grund setze ich seit Jahren auf Rudergeräte, Springseile und (Assault) Bikes. Letztere sind jedoch noch sehr teuer.

Die günstigste Variante ist das klassische Springseil (Rope), das nicht nur Boxer topfit machen, sondern auch im Trendsport Crossfit für das Warm-Up regelmäßig genutzt wird.

 


Doch nur mit einem guten Ausdauertraining wirst du etwaige Rückenschmerzen, Gelenkprobleme oder andere Probleme kaum los. Insbesondere Rückenschmerzen bedürfen eines adäquaten Krafttrainings, um den imaginären Gürtel, der deinen Bauch und Rücken „hält“, aufzubauen, so dass er dich stützt und die Schmerzen weg sind. Denn die Schmerzen sind meist nur die Folgen eines verkümmerten Muskelapparates in dieser Gegend – ausgelöst durch zu viel Sitzen.

Doch nur die wenigsten können sich wohl gleich eine ganze Kraftstation ins Arbeitszimmer bauen. (Wenn du das kannst, klick hier)

3 Die wichtigsten Fitnessgeräte für zuhause

Aus diesem Grunde möchte ich dir hier einen ersten Überblick über die besten Fitnessgeräte für zuhause geben.

Prinzipiell rate ich zu einem guten Home Gym Equipement für Anfänger und leicht Fortgeschrittene, das mindestens folgende Fitnessgeräte umfassen sollte:

  • 1 Langhantelset
  • 2 Kettlebells (Anfänger: 6/8kg & 10/12kg w/m)
  • 1 Squat Stand
  • 1 Klimmzugstange

Langhantelset

Auch wenn du kein olympischer Gewichtheber werden willst, ist eine Langhantel der beste Einstieg ins Krafttraining. Mit ihr kannst du beinahe jede Muskelgruppe trainieren und so schnell fit werden.

Auch wenn du bisher noch nie trainiert hast, solltest du nicht den Fehler machen und mit 20kg beginnen und denken: Ok, und wenn ich damit jeden Tag trainiere, sehe ich in 3 Monaten sooooo aus!

Nein.

Dein Körper reflektiert immer das, was du von ihm verlangst. Und wenn du jedes Mal nur so viel von hm verlangst, was er eh schon kann, muss er sich nicht mehr anpassen (= Muskulatur dort aufbauen, wo er noch Probleme hat). Du wirst also nur am Anfang einen kurzen Fortschritt erfahren, und danach stellt sich Tristesse ein – und du hörst wieder auf.

Das wollen wir aber nicht!

Aus diesem Grund empfehle ich dir, dir ein Langhantelset zuzulegen. Diese Minimalgewichte sollten es sein:

untrainierte Männer: 60kg Langhantelset*

untrainierte Frauen: 40kg Langhantelset*


Kettlebells

Kettlebell Anfänger Fitnessgeräte

Auch ideal für Anfänger & Frauen: Bereits ab 2kg kannst du so ein hartes Training zuhause absolvieren.

Mit dem „Functional Fitness“-Trend der letzten Jahre wurden auch diese Kugelgewichte – die Kettlebells – salonfähig. Und sie sind, wenn du sie richtig einsetzt, äußerst effizient für Fettverbrennung, Ausdauer und Kraftaufbau; ein All-in-one sozusagen – für Anfänger wie Fortgeschrittene und Prfis zugleich!

Im Crossfit werden sie gerne in die WODs eingebaut und verlangen einem alles ab. Für ein Ganzkörpertraining inkl. Ausdauer sind sie bestens geeignet.

Für den Anfang solltest du dir zwei Kettlebells zulegen, deren Gewichte etwa 4kg auseinander liegen. So kannst du deinen Fortschritt optimal anpeilen.

Zu den Kettlebells*


Squat Stand

Mit der Langhantel, die du hoffentlich schon geordert hast, wirst du deinen Körper komplett bearbeiten – und dazu gehören auch deine Beine samt Unterbauch und Rücken, denn dort sitzt auch dein größter Muskel: der Gluteus Maximus – dein Hintern.

Die effektivsten Übungen für diese Muskelgruppen bauen allesamt auf einer natürlichen Bewegung auf, die wir mit zunehmendem Alter aber kaum mehr ausüben: das Beugen.

Damit du die Hantel aber nicht nach jeder Pause erst wieder vom Boden aufheben oder nach der letzten Wiederholung die Stange auf den Boden knallen musst, gibt es diese Squat Stands – also Kniebeugen-(Hantel-)Ständer.

In diese Vorrichtung kannst du die Langhantel ganz bequem ablegen und beim neuen Satz auch wieder herausheben.

Ein wirklich tolles Gerät ist das Multi Squat Rack von Gorilla Sports*.

Squat Stand Fitnessgeräte

Squat Stand zur sicheren Ablage von Langhanteln. Ideal für zuhause.

Bei diesem kannst du nicht nur die Ablage für die Kniebeugen nutzen, sondern auch die Schutzvorrichtungen, wenn das Gewicht doch einmal zu groß ist.

Außerdem ist es möglich, hier auch Bankdrücken durchzuführen – die Ablagen sind dafür höhenverstellbar.

Des Weiteren sparst du Geld, da du bereits Dipholme & -griffe verbaut hast, um deinen Trizeps richtig zu bearbeiten. Summa summarum ein preiswertes Fitnessgerät, das zahlreiche Übungen zulässt – eine kleine, aber feine & günstige Kraftstation für zuhause.

Zum Squat Stand*


Klimmzugstange

Zu diesem Gerät muss ich wohl nicht viel sagen: Wer ein breites V-Kreuz haben möchte, kommt um Klimmzugstangen nicht herum.

Wenn du noch keinen Klimmzug schaffen solltest, rate ich dir, so genannte Resistance Bands als Hilfsmittel (in verschiedenen Stärken)* zur langsamen Progression mitzubestellen.

Sling Trainer Fitnessgeräte

Egal, ob im Studio oder daheim: Ein Sling Trainer bringt dich in Topform.

Diese helfen dir ungemein, dich an deinen ersten echten & strikten Klimmzug heranzutasten. Anschließend heißt es nur noch: Siehst du eine Stange, zieh dich hoch. Immer. So wirst du stärker und besser. (O-Ton P. Tsatsouline)

Sling Trainer

Eines der vielfältigsten und effizientesten Fitnessgeräte ist der Sling Trainer.

Hier kannst du daheim im Wohnzimmer dank Türanker ein Ganzkörpertraining durchführen – von Rücken, Brust bis Bauch und Beine ist hier alles möglich.

Den meisten Schlingentrainern liegt eine Kurzanleitung mit Übungen für Anfänger bei. Einen besseren Einstieg in die Welt der Functional Fitness kannst du kaum bekommen. Und mittlerweile sind diese Geräte auch günstig zu bekommen.

 


Günstig dein eigenes Home Gym einrichten

Fitnessgeräte gibt es heutzutage preiswerter denn je.

Und für das eigene Home Gym liegen die Anschaffungskosten recht niedrig: bereits ab ca. 200€ lässt sich eine Menge anschaffen, womit du deinen gesamten Körper in Form bringen kannst. Wenn du jedoch ein kompletter Anfänger bist, reichen bereits ein Kurzhantelset, zwei Kettlebells und optional ein Bauchtrainer. Damit lässt sich schon vieles anstellen.

Folgende Zusammenstellungen helfen dir bei der Auswahl der Geräte, je nachdem wie viel Geld du ausgeben möchtest:

Anfänger-Niveau „Fitness“ – bis 100€

Leicht Fortgeschrittene „Kraft-Fitness“ – bis 200€

Ambitionierte AthletInnen – bis 500€

Kettlebell Fitnessgeräte

Kettlebells für ein hochintensives Krafttraining, das dir deine Grenzen aufzeigen wird.

Semi- bis Vollblut-Profis – bis 1.000€


Profitipp: Premium Cardio-Gerät für ein perfektes Herz-Kreislauf-Training zuhause

>> Concept2 Rudergerät* <<

 



Premiumgerät
WaterRower Eiche

ab 1.299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Test» Zum Angebot*
#1 im Crossfit
Rudergerät Concept2

ab 1.049,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Test» Zum Angebot*