Skip to main content

The Curse

(3.5 / 5 bei 17 Stimmen)

26,58 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: August 16, 2018 3:15 am
Typ, ,
Inhalt250g
Portionen50
Koffein145mg
Creatin
Vegan

The Curse ist der ideale Pre Workout Booster für Anfänger und leicht Fortgeschrittene. 


"Für fortgeschrittene Anfänger"

Energie
(9.0/10)
gut
Fokus
(8.5/10)
passt
Pump
(8.0/10)
passabel
Geschmack
(7.5/10)
etwas süß
Löslichkeit
(9.0/10)
gut

The Curse Booster

Der The Curse Booster aus dem Hause Cobra Labs stand gestern auf meinem Plan für einen Test. Seit Tagen lachte mich diese durchaus provokante Fratze der Dose an … sie wirkte fast schon hypnotisierend: Nimm‘ mich und trainier‘ dich (hoffentlich nicht zum Skelett?) !

Doch wie es oftmals so ist, vermutete ich auch dieses Mal nur reines Marketing via einer reißerischen Aufmachung, die uns Sportler zum Kauf von The Curse verleiten soll, nur um dann feststellen zu müssen: Wasser hätt’s auch getan?! 

So, genug auf die Folter gespannt … Vorhang auf für den Fratzen-Booster The Curse!

Inhaltsstoffe

Der Blick auf die Inhaltsstoffe zeigt mal wieder die (nervigen) Propietary Blends, hinter denen Mischungen mit reißerischen (ha, da ist es ja wieder!) Namen Supplemente in unbekannten Dosierungen zur Verfügung stellen.

Obwohl The Curse lediglich sechs(!) Supplemente aufweist (durchaus positiv), verschleiert Cobra Labs die Mengen hinter den drei Blends:

The Curse Inhaltsstoffe

The Curse Booster: Inhaltsstoffe

The Curse Booster wartet mit den klassischen Supplementen für Trainingsbooster für Anfänger und leicht Fortgeschrittene auf: Beta Alanin, Creatine Monohydrat, L-Citrullin, L-Arginine AKG (AAKG), Koffein (145mg)

Die Auswahl zielt somit auf die Basics ab. Die Dosierungen jedoch sind (auf die Portion von 5g berechnet) weit unterdosiert. Während gängige Dosierungen bei L-Citrullin sich bei ~6g einpendeln, ist hiervon im The Curse <1g gelandet. 

Ebenso ist Creatine Monohydrat unterdosiert, da ein Anteil auf Beta Alanin fällt. Die Kombination Beta Alanin und Creatine ist zwar sinnvoll, doch sollte diese täglich zu sich genommen werden. Booster wie The Curse jedoch sollten maximal an 2-3 Tagen/Woche genommen werden. (Stichwort: Wash Out)

Koffein in der Range von 145mg entspricht in etwa 2,5-3 Tassen Filterkaffee und liegt weit hinter anderen Boostern zurück (z.B. ESN Crank).

Summa summarum: Ich ging mit geringer Erwartung an diesen (reißerisch augeplusterten) Booster.

The Curse Booster im Test

Wie von Cobra Labs angegeben konsumierte ich eine Portion (5g) von The Curse etwa 30 Minuten vor meinem Crossfit-Training am späten Nachmittag. An diesem Tag regnete es und es war recht kühl (~15°C). Meine letzte Mahlzeit hatte ich ca. 4,5 Stunden zuvor gegessen, mein Magen war somit leer („nüchtern“). Den letzten Kaffee hatte ich zwei Tage zuvor getrunken, den letzten Trainingsbooster drei Tage davor.

Der Geschmack „Blue Raspberry“ war ganz okay, etwas süß, aber das geht in Ordnung, da man dadurch davor gefeit ist, den Booster täglich zu konsumieren. (im Sinne von: „Ne, zu süß, ich geh‘ lieber so trainieren.“) Die Löslichkeit war ebenfalls mehr als in Ordnung. Da bildeten sich keine Klumpen. Toll!

Auf dem Weg zum Training übermannte mich ein Kribbeln – Beta Alanin ließ grüßen. Obwohl die Dosierung lt. Blend sehr niedrig ausfällt, war die Wirkung durchaus da. Motiviert ging’s also zur Box und ab ins Warm Up. 

Dort angekommen ging es recht schnell zum Krafttraining: Deadlift. (Meine Lieblingsübung) Da ich komplett „raw“ trainiere (ohne Gürtel etc.), muss die Konzentration stimmen, um Verletzungen zu vermeiden; und hier konnte The Curse gleich überzeugen: ich war durchaus gut fokussiert und nicht so leicht abzulenken.

Auch konnte ich mühelos meine anvisierten 440lbs für diesen Tag konzentriert, kraftvoll und kontrolliert bewältigen. Da wäre zweifelsohne mehr als mein PR von 215kg drin gewesen. 

Im anschließenden WOD machte sich The Curse durch wirklich kurze Pausen zwischen den Übungen bemerkbar. Meine Ausdauer (Pump) profitierte (subjektiv gesehen) vom Booster. Thumb up! 

Am Abend war ich dann immer noch agil. Es gab keinen Crash. Sehr gut!

Fazit

The Curse lockt als reißerischer Booster und verspricht dadurch implizit gewaltige Wirkungen – aber: The Curse ist KEIN Hardcore Booster, sondern ein Trainingsbooster für Anfänger und leicht Fortgeschrittene.

Und genau für diese Sportler ist er bestens geeignet: Die Supplemente sind zwar für Profis niedrig dosiert, doch können sie – insofern man nicht täglich am Booster nippt – durchaus eine austarierte und gute Wirkung entfalten. Und unter diesen Gesichtspunkten wird hier auch das Testurteil gefällt.

Insbesondere ist The Curse für Sportarten geeignet, die ihren Fokus auf Konzentration, Energie und Ausdauer legen. Als Pump-Booster (aka NO Booster) ist er jedoch nur bedingt empfehlenswert. Hier solltest du auf andere Produkte wie den LevroPump (ebenfalls für Anfänger/leicht Fortgeschrittene) ausweichen.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Teile deine Meinung mit uns!


Preisvergleich

ShopPreis
amazon_de

26,58 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: August 16, 2018 3:15 am
Hier kaufen*

29,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: August 16, 2018 3:15 am
Jetzt bei Bodylab24 kaufen!*

29,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: August 16, 2018 3:15 am
Jetzt bei Fitmart kaufen!*

29,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: August 16, 2018 3:15 am
Jetzt bei Body Attack kaufen!*

29,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: August 16, 2018 3:15 am
Jetzt bei MySupps kaufen!*

ab 26,58 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: August 16, 2018 3:15 am

26,58 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: August 16, 2018 3:15 am