Skip to main content

The Ripper by Cobra Labs

(4 / 5 bei 12 Stimmen)

23,92 € 25,70 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: August 15, 2018 11:01 pm
Typ
Inhalt150g
Portionen30
HerstellungslandUSA
Vegan
Creatin
Vegan

The Ripper by Cobra Labs ist mein favorisierter Fatburner, wenn meine Diät dem Ende entgegen geht & ich meinen Sixpack für die optimale Strandfigur freilegen möchte. 

⇓⇓ Fatburner The Ripper im Test ⇓⇓

* *

"Mein Favorit"

Primärer Fatburner
(9/10)
Hummeln im Hintern
Sekundärer Fatburner
(8/10)
Gut, wenn sinnvoll eingesetzt
Effektivität
(9/10)
Echt stark
Preis/Leistung
(9.5/10)
Richtig stark!

Fatburner The Ripper by Cobra Labs im Test

Der Fatburner The Ripper ist der Franchise vom bekannten Hersteller Cobra Labs aus den USA und mein persönlicher Favorit im Rahmen meiner jährlichen Strandfigur

Wieso ich The Ripper jährlich nutze und so meinen Sixpack erreiche, erfährst du im folgenden Test zum Fatburner.

Fatburner The Ripper Strandfigur Test

The Ripper im coolen Design

Bewertung der Inhaltsstoffe für einen Fatburner

Cobra Labs setzt beim Franchise-Fatburner auf zwei Blends, die jeweils einen Mix aus zielgerichteten Inhaltsstoffen (gerechnet auf eine Portion) aufweisen:

  1. Extreme Muscle Fuel: 3.055mg
    • CarnoySyn© (Beta-Alanin)
    • Taurin
    • Guarana-Extrakt
    • Raspberry Ketones (Himbeer-Ketone)
    • Koffein (200mg)
  2. Ripper Shred Matrix: 106mg
    • Acetyl-L-Carnitine HCL
    • Extrakt Grüner Kaffee
    • Grüntee-Extrakt
    • Zimtrinden-Extrakt
    • Olivenblatt-Extrakt (40% Oleuropein)

Hinzu kommen 45mg Vitamin C, 25mcg Vitamin B12, 4mg Pantothensäure, 100mcg Chrom-Piccolinat.

The Ripper als primärer Fatburner

Wie du sofort erkennst, ist dieser Fatburner ein primärer Fatburner, der mittels der Extreme Muscle Fuel auf Koffein & Guarana setzt. Das Ziel ist klar: The Ripper soll deinen Körper wecken, dich aktiver werden lassen. 

CarnoSyn© (aka Beta-Alanin) könnte man scheinbar als fehlplatziert – wie auf anderen Fitness-Seiten zu lesen – einstufen. Das ist es jedoch nicht!

The Ripper setze ich gerne als primären Fatburner sowie als Trainingsbooster als Pre Workout Booster ein.

Zwar kann Beta-Alanin seine primären Ziele im Ausdauerbereich erst bei regelmäßigen Einnahmen erreichen. Das durch Beta-Alanin ausgelöste Kribbeln jedoch wirkt – zumindest bei mir und den meisten AthletInnen – im Placebo-Verfahren: Wir bekommen die sprichwörtlichen Hummeln im Hintern verabreicht – und die am gesamten Körper. Danach müssen wir uns einfach bewegen. Top! Mit mind. 2.000mg CarnoSyn© liegt hierfür eine gute Dosis zugrunde.

In Verbindung mit Koffein & Guarana drängt sich The Ripper somit als Fatburner und zugleich Pre Workout Booster auf. 

Einziger Wermutstropfen: Die genauen Dosierungen der einzelnen Inhaltsstoffe sind nicht angegeben. Doch die 200mg Koffein und die mind. (errechneten) 2.000mg CarnoSyn© sind gut gewählt und erfüllen die anvisierten Ziele in unserem Plan „Strandfigur„: Zum Aktivwerden anregen.

The Ripper als sekundärer Fatburner

Als sekundärer Fatburner positioniert sich The Ripper im Mittelfeld aller Fatburner, die ich kenne und über die Jahre seit 2011 getestet habe. 

Isoliert betrachtet sind die Inhaltsstoffe nicht die besten. So fehlen z.B. die von mir bevorzugten Piperin und Capsaicin, die indirekt das Hungergefühl bei mir unterdrücken. 

Dafür setzt The Ripper aber auf Oleuropein, das als Antagonist zu Koffein, Guarana & Co. fungiert: Laut Studien senkt Oleuropein nämlich effektiv den Blutdruck.

Außerdem setzt man hier auch auf das oft unterschätzte Chrom Piccolinat: In Studien konnten hier positive Einflüsse auf das Hungergefühl und Sättigungsgefühl nachgewiesen werden. Auch wenn hier die Dosierungen unter denen in den Studien genutzten Mengen verarbeitet sind, ist der Einsatz sinnvoll gewählt.

Zimtrindenextrakte werden gerne eingesetzt, um den Blutdruck & Blutzucker zu senken. Doch die Nachweise sind spärlich. Aber den Inhaltsstoff nehmen wir gerne mit. 😉

Genau so sieht es mit den Green Coffee Extracts aus: Diese werden gegen Bluthochdruck genutzt. Auch affektiert die in Green Coffee enthaltene Chlorogenic Acid unseren Metabolismus und Blutzucker. Doch auch hier gilt: Ohne Sport wird das nichts!

Wann sollte ich The Ripper in der Diät einnehmen?

The Ripper weist viele tolle Inhaltsstoffe für einen Fatburner auf, doch viele „Experten“ schauen gerne nur auf die Dosierungen derselben und kommen zum Schluss: Nicht effektiv.

Ich sage: The Ripper ist effektiv. Doch du musst ihn sinnvoll nach Plan einsetzen

Die besten Ergebnisse mit dem Fatburner erzielte ich nach wochenlange Tests 2016 schließlich mit dem Einsatz

  • als Fatburner in der Fastenphase um die Mittagszeit
  • und als Pre Workout Booster vor dem Training.

Fatburner & Booster in der Fastenphase: Sehr effektiv ist The Ripper hier dank der beiden Blends, die sich gut ergänzen. Nach keinen 15 Minuten war ich aktiver, verspürte Hummeln im Hintern, mir wurde warm dank Bewegung und hierdurch wurde mein Stoffwechsel direkt angeregt. Zeitgleich hatte ich ein vermindertes Hungergefühl. So kann die Fettverbrennung im Fastenzustand + Bewegung optimal agieren. 

Optimale Einnahme:

Mind. 4 Stunden nach dem Frühstück und mind. 90 Minuten vor dem Mittagessen.


Als Pre Workout Booster am Nachmittag: Mit CarnoSyn© bekomme ich Hummeln im Hintern und freue mich aufs Workout. Das Koffein & Guarana regen weiterhin an, machen mich immer wach. Und ich brenne aufs Training. Wenn ich keinen weiteren Trainingsbooster im Hause habe, setze ich hier gerne The Ripper ein – und er funktioniert gut. Das ist die Hauptsache!

Optimale Einnahme:

Mind. 3 Stunden nach dem Mittagessen und ca. 15-30 Minuten vor dem Workout.


Einschätzung Fatburner The Ripper in meiner Diät

Für meine Strandfigur setze ich The Ripper einfach gerne ein. Einerseits habe ich mit ihm stets Motivation, bin wach und verspüre einen guten Drang aufs Training. Und das alles am Ende meiner Diät, wenn die Kraft eh schon beinahe kaum noch auffindbar ist. 

Auch wenn die Inhaltsstoffe isoliert betrachtet nicht hochdosiert genug sind, hilft The Ripper wirklich gut, wenn ich ihn so wie oben im Plan beschrieben einsetze. Von mir bekommt er eine klare Empfehlung als Support, wenn es um meine Strandfigur geht. 🙂

Fazit: Idealer Fatburner für deine Strandfigur

The Ripper von Cobra Labs verhilft mir in meiner wohl durchdachten und diszipliniert durchgeführten Diät am Ende dazu, das Optimum aus mir im Training herauszuholen.

Ich habe

  • weniger Hunger,
  • mehr Bock aufs Training und, – hey! –
  • selbst der Geschmack ist gut. 

Ich kann dir The Ripper als Kombination aus Fatburner & Pre Workout Booster empfehlen.

Hier bekommst du letztlich 2 Produkte in einem. Und wenn du es gut einsetzt (siehe oben), wirst du nicht nur Geld sparen, sondern auch deine Ziele erreichen – entgegen der Meinungen selbst ernannter „Experten“ im Netz. 

Viel Spaß mit The Ripper auf deinem Weg zur Strandfigur!

* *

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Teile deine Meinung mit uns!


Preisvergleich

ShopPreis
amazon_de

23,92 € 25,70 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: August 15, 2018 11:01 pm
Hier kaufen*

29,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: August 15, 2018 11:01 pm
Jetzt bei Bodylab24 kaufen!*

ab 23,92 € 25,70 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: August 15, 2018 11:01 pm

23,92 € 25,70 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: August 15, 2018 11:01 pm