Skip to main content

Booster in der Diät

Booster in der Diät können Dir mehr helfen als so genannte Fatburner! In diesem kleinen Artikel erfährst Du mehr zum Thema:

123
Narc Booster Noroclaurine HCL Addicted Unleashed >10g Citrullin + Beta Alanin Cannibal Ferox Amped 75 mg DMHA
ModellGN Laboratories NARC GenesisAddicted UnleashedCannibal Ferox Amped Apocalypse
Bewertung
Preis

34,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

27,00 € 31,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

36,90 € 38,80 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum TestHier kaufen*Zum TestKaufen*Zum TestHier kaufen*

Trainingsbooster – Fatburner: Definitionsversuch

Um die o.g. Eigennamen der spezifischen Produkte zu definineren, muss man sich erst einmal die einzelnen Moneme vor Augen halten:

Trainingsbooster

„Training“: Die körperliche Ertüchtigung, für deren Verrichtung unser Körper arbeiten muss. Dies hat direkten Einfluss auf den Metabolismus – der Motor (Körper) startet.

„Booster“: Der Boost (engl. boost) bedeutet nichts anderes als „ankurbeln“, „steigern“. 

Trainingsbooster hieße also, dass dieses Produkt – seinem Namen folgend – unser Workout steigert, ankurbelt. Das ist natürlich nicht wortwörtlich der Fall. Vielmehr erfolgt diese „Ankurbelung“ via bestimmter Inhaltsstoffe, die aktivierend agieren, so dass wir mehr Energie verspüren. In der Folge pushen wir uns im Workout selber mehr als zuvor. 

Fatburner

„Fat“: Damit ist unser Körperfett gemeint.

„burn“: Hier soll etwas „verbrannt“ werden (engl. burn – (ver-)brennen)

Der Fatburner soll also Dein Körperfett verbrennen. Damit impliziert dieses Produkt jedoch zugleich, dass die Inhaltsstoffe Deine Arbeit dafür übernehmen sollen. So soll Dein Speck dahinschmelzen, ohne dass Du Dich von der Couch erheben musst. Das ist natürlich absoluter Bullsh**! 

Grundlegend unterscheiden sich also diese Produkte in ihrer Ausrichtung und Bestimmung. Wenn Du aber Fett verlieren möchtest, solltest Du Fatburner tunlichst vermeiden und stattdessen Trainingsbooster in Verbindung mit Sport und einer ausgewogenen Ernährungsweise anvisieren. Nicht anders als die Stars …

Warum sind Booster in einer Diät sinnvoller als Fatburner

Anzeige*

Wenn ich hier von Stars spreche, beziehe ich mich in erster Linie auf professionelle Athleten, die in ihren Sportarten zur Weltklasse gehören. Dazu gehört auch, in Form zu kommen bzw. zu bleiben, Diäten kontrolliert durchzuführen und trotzdem Leistung zu bringen. 

Natürlich wird in den Medien meist vorgegaukelt, dass Stars entweder von ihrer DNA begünstigte

Booster in der Diät

The Curse: Einer meiner Booster in der Diät 2016

Übermenschen seien oder dass sie ihr Fett „mit Geld verkaufen“. Diät? Wer spricht jemals davon, dass XY eine harte Diät durchzog? Das findest Du kaum irgendwo. Grund: Das verkauft sich kaum.

Doch hinter einem durchtrainieren Körper steht mehr als eine Fettabsaugung, gute DNA oder eben viel Geld; auch die Stars stecken eine Menge Arbeit und Disziplin in ihren (körperlichen) Erfolg. Und folgen einer Diät!

Dabei behelfen sie sich eines einfachen Tricks, der allen erfolgreichen Menschen gemein ist: Wer Erfolg haben möchte, muss aktiv werden und etwas dafür tun. 

Überträgst Du diese Weisheit auf die „Mission: Abnehmen“, heißt das: Du kannst nur abnehmen und dein Fett verbrennen, wenn Du aktiv etwas dafür tust. Um z.B. 0,5kg Fett zu verbrennen, musst Du ca. 3000 kcal einsparen bzw. „verheizen“ – und genau letzteres ist in einer Diät (Kaloriendefizit) meist nur schwer machbar. 

Und je länger eine Diät dauert, desto schwieriger (psychisch wie physisch) wird es. Ist Deine Disziplin anfangs noch bei 100%, sinkt sie mit fortschreitender Diät unaufhörlich. Die Motivation zum Workout sinkt ebenso.

  • Die Energie fehlt.
  • Die Kraft stagniert oder geht zurück

Was brauchst Du in diesem Fall?

  1. Einen Fatburner, der Dir nun vorgaukelt: Ach, Du armer, setz‘ dich hin, schluck mich und lass mich für Dich Deine Arbeit verrichten.
  2. Einen Trainingsbooster, der Dich pusht, einen Energiekick verleiht und Dich zum Workout rennen lässt, wo Du wiederum ordentlich Kalorien verbrennen und Deinem Körper den Reiz versetzen kannst, die Muskeln zu erhalten und prozentual mehr Fett zu verbrennen.

Deine Antwort wird wohl ganz klar sein: Trainingsbooster gehören bei einer Diät zu hilfreichen Tools.

Meine Erfahrung: Diät 2016 – Mission: Sixpack

Anfang 2016 zeigte meine Waage stolze 102 kg an. Das Gewicht war aber einfach untragbar.

Ich setzte mich auf eine auf 6 Monate ausgerichtete Diät, in deren Verlauf ich mich auf verschiedene Trainingssysteme fokussierte. Dabei orientierte ich mich an den so genannten Old School Workouts – z.B. 8×8 von Gironda in Kombination mit Yate’s 15-12-8 uvm. 

Ich maß meinen Oberschenkelumfang sowie Bauch, Arme & Brust/Schulter. Mittels der FDDB App kontrolliert ich meine Nahrungsaufnahme. 

Zu Beginn lief alles bestens: Ich hatte innerhalb von 2 Wochen satte 6 Kilo (in erster Linie Wasser) abgenommen. Danach ging es langsamer voran. Aber es lief. Ich setzte auf eine progressive Kohlenhydratreduzierung, während meine Aufnahme an Eiweiß und Fetten recht konstant blieb.

Bis es wärmer wurde und ich nach 12 verlorenen Kilos ein Plateau erreichte. Das Workout wurde härter und härter – und auch länger dank der Umstellung auf Max Volume Min Intensity. Das 8×8 von Gironda knallte rein. Aber ich merkte, wie mein Fokus und Antrieb merklich nachließen.

Es musste ein Booster her, die mich die letzten ca. 2 Monate durchhalten lassen würden. Ich konsumierte einen Trainingsbooster stets direkt (15 Minuten) vor meinem Workout, und das 3-4x pro Woche. Des Weiteren achtete ich auf eine regelmäßige Zufuhr von L-Tyrosin und Taurin. Das tat ich, weil ich unter einer Hypothyreose (Schilddrüsenunterfunktion) litt und mit o.g. Supps gute Erfahrungen gemacht hatte, was Stimmung, Motivation und Wohlbefinden anbelangte. Auch mein Stoffwechsel schien davon positiv tangiert zu werden. 

Dank Booster konnte ich mein Training in dieser Diät besser durchziehen als ohne direkt davor. Wieso, weshalb oder warum – am Ende stand der Erfolg: Sixpack erreicht!

Meine Story werde ich zeitnah in den Blog einstellen, damit Du sehen kannst, wie schwer diese Diät wirklich war. 

Fazit: Erfolg dank Booster in der Diät

Nicht anders halten es die Profis, die insbesondere in einer Diät auf Trainingsbooster setzen, um die harten Workouts weiterhin durchzustehen. Es ist simpel, aber höchst effektiv.


Ähnliche Beiträge

Bestes Whey Protein 2018

Bestes Whey Protein 2018

Welches Eiweißpulver holt sich das Prädikat als bestes Whey Protein 2018?

Entdecke hier die Top 5 Proteinpulver für Muskelaufbau und Diät.

Booster für Frauern

Pre Workout Booster für Frauen

Männer und Frauen trainieren hart – aber sollten Frauen andere Supplemente zu sich nehmen? Die Industrie bietet mittlerweile spezielle Booster für Frauen an.

Doch: Gibt es überhaupt Unterschiede zwischen Booster für Frauen & Trainingsbooster für Männer? Erfahre mehr in diesem Artikel



Keine Kommentare vorhanden


Teile deine Meinung mit uns!